Deichverband Duisburg-Xanten

[3.5.2018]

Nicht nur mit Maschinen, sondern auch mit Schafen werden Deichflächen gepflegt. Dabei haben die Schafe eine besonders positive Wirkung, da sie bei ihrer Wanderung über den Deich mit den Hufen den Deich verdichten und kleinere Löcher (z.B. von Mäusen) zustopfen.

[1.2.2018]

In der Öffentlichkeit spielte nach jahrelangen Niedrigwasserständen des Rheins das diesjährige "Hochwasser" eine große Rolle. Mehr als eine wirkliche Gefahr war aber das gefühlte nahe Wasser am Deich bestimmend für die "Sorge" der Bürgerinnen und Bürger.

Am Pegel Wesel wird deutlich, dass der Wasserstand gerade einmal die erste Warnstufe von 880cm  angekratzt hatte. Das Wasser stand noch nicht am Deichfuß und stellte zu keiner Zeit eine Gefahr für den Deich dar. Nichtsdestotrotz wurde deutlich, dass der Rhein immer für eine Überraschung gut ist und der Hochwasserschutz eine elementare Aufgabe für die Öffentlichkeit in Form der Deichverbände bleibt.

Die Warnstufen in Wesel treten ein bei folgenden Pegelständen:

Meldestufe 4 1100cm
Meldestufe 3 1050cm
Meldestufe 2 1010cm
Meldestufe 1 880cm

[25.9.2017]

Der Planfeststellungsbeschluss zur Deichsanierung in Wallach ist ergangen und liegt im Stadthaus Rheinberg bis zum 9. Oktober zur Einsichtnahme aus. Innerhalb der Einspruchsfrist können Bürgerinnen und Bürger prüfen, ob sie in ihren Rechten betroffen sind und ggfs. Einwendungen erheben.

Danach kann der Deichverband in die konkreten Planungen zum Neubau des ca. vier Kilometer langen Abschnitts eintreten.

[20.9.2017]

Angemeldete Nutzer können unter "Bilder Deichschau 2017" (Menü "Verband-> Bilder->Deichschau 2017") einige Bilder von der diesjährigen Deichschau sehen.

[3.9.2017] Jährlich führt die Bezirksregierung Düsseldorf eine "Deichschau" aller Deiche durch. Dabei wird der Deich überprüft, ob er unzulässigen Bewuchs aufweist, ob er nicht ausreichend gepflegt ist oder ob er sonst irgendwelche Unregelmäßigkeiten aufweist.

Heute war der erste Teil der Begehung im südlichen Teil etwa vom "Milchplatz" bis zum Ende des Deichverbandsgebietes in Baerl. Über 13km Deichstrecke wurden dabei von Darja Reich und Darius Adrian Sebesta von der BR Düsseldorf zusammen mit dem Deichgräfen und einer Reihe von Mitgliedern aus Deichstuhl und Erbentag abgelaufen. Dabei wechselten sich hervorragend instandgesetzte Bereiche mit dem noch auf die Sanierung wartenden Abschnitt in Orsoy ab. Begleitet wurde die Gruppe auch durch Vertreter der LINEG sowie der Stadt Duisburg und der Landwirtschaftskammer.

DG Paeßens (mit Hut) im Kreise der Begutachter

Bei der Abschlussbesprechung konnte Darius Sebesta (BR Düsseldorf) dem Deichverband ein gutes Zeugnis erstellen. Bis auf wenige nachzubessernde Stellen ist der Deich in den sanierten Abschnitten in einem hervorragenden Zustand. Die Sanierung im Bereich Orsoy wird in der nächsten Zeit zur Planung ausgeschrieben. Wegen des Umfangs muss dabei eine EU-weite Ausschreibung erfolgen, was einen ziemlichen Aufwand darstellt.

Darja Reich und Darius Sebesta zeigen sich mit dem Zustand des Deiches voll zufrieden.

 

Seite 1 von 2