Deichverband Duisburg-Xanten

[4.4.2019]

Deichschau gemäß Landeswassergesetz / LWG § 122 und § 8 der Satzung des Verbandes

In jedem Jahr findet eine offizielle Begehung der Deichanlagen durch Vertreter der Bezirksregierung (als Aufsichtsbehörde) statt. Dabei wird die ...

[22. 3. 2019]

Die Götschleuse ist bekanntermaßen seit einiger Zeit für Verkehr über 3,5t gesperrt. Ein Sachverständiger hatte festgestellt, dass die Standsicherheit der Schleuse gefährdet ist. Der Deichverband hatte für die betroffenen Bauern daher den Deichverteidigungsweg zur Befahrung freigegeben, um zumindest teilweise große Umwege zu ersparen.

 

 

 

 

[21.12.2018]

Die letzte große Lücke im Hochwasserschutz im Bereich unseres Deichverbandes soll jetzt auch geschlossen werden. Von Baerl bis Orsoy entspricht der Deich nicht den heutigen Regeln der Technik und hat auch nicht die genügende Höhe, um dem von der Bezirksregierung vorgegebenen "Bemessungshochwasser" stand zu halten. Dieses Bemessunghochwasser entspricht einem Wasserabfluss von 14800 cbm Wasser pro Sekunde durch den Rhein, was aber statistisch nur alle 500 Jahre eintritt.

[3.5.2018]

Nicht nur mit Maschinen, sondern auch mit Schafen werden Deichflächen gepflegt. Dabei haben die Schafe eine besonders positive Wirkung, da sie bei ihrer Wanderung über den Deich mit den Hufen den Deich verdichten und kleinere Löcher (z.B. von Mäusen) zustopfen.

[1.2.2018]

In der Öffentlichkeit spielte nach jahrelangen Niedrigwasserständen des Rheins das diesjährige "Hochwasser" eine große Rolle. Mehr als eine wirkliche Gefahr war aber das gefühlte nahe Wasser am Deich bestimmend für die "Sorge" der Bürgerinnen und Bürger.

Am Pegel Wesel wird deutlich, dass der Wasserstand gerade einmal die erste Warnstufe von 880cm  angekratzt hatte. Das Wasser stand noch nicht am Deichfuß und stellte zu keiner Zeit eine Gefahr für den Deich dar. Nichtsdestotrotz wurde deutlich, dass der Rhein immer für eine Überraschung gut ist und der Hochwasserschutz eine elementare Aufgabe für die Öffentlichkeit in Form der Deichverbände bleibt.

Die Warnstufen in Wesel treten ein bei folgenden Pegelständen:

Meldestufe 4 1100cm
Meldestufe 3 1050cm
Meldestufe 2 1010cm
Meldestufe 1 880cm