Deichverband Duisburg-Xanten

[21.12.2018]

Die letzte große Lücke im Hochwasserschutz im Bereich unseres Deichverbandes soll jetzt auch geschlossen werden. Von Baerl bis Orsoy entspricht der Deich nicht den heutigen Regeln der Technik und hat auch nicht die genügende Höhe, um dem von der Bezirksregierung vorgegebenen "Bemessungshochwasser" stand zu halten. Dieses Bemessunghochwasser entspricht einem Wasserabfluss von 14800 cbm Wasser pro Sekunde durch den Rhein, was aber statistisch nur alle 500 Jahre eintritt.

Die Ausgestaltung der zu errichtenden Hochwasserschutzmaßnahmen gestaltet sich teilweise schwierig, da z.B. in Orsoy die Bebauung sehr dicht am bisherigen Deich steht. Der Deichverband hat in einer Informationsveranstaltung in Binsheim mit den Betroffenen jetzt das Projekt vorgestellt. Der Deichgräf betonte dabei, dass für den DV die Einbeziehung der Betroffenen, der Verbände, Vereine und Bürger oberste Prioriät hat. Möglichsts frühzeitig sollen Anregungen und Ideen nach Möglichkeit aufgenommen werden, um eine hoffentlich allseits akzeptierte Lösung zu erreichen.

Bis zum Ende des jahres 2019 soll eine mit allen Beteiligten abgestimmte Vorzugslösung erstellt werden. Bis zum Baubeginn wird es aber noch einige Zeit dauern. Die Genehmigunsprozesse werden die ersten Baumaßnahmen frühestens Anfang 2023 zulassen.