Deichverband Duisburg-Xanten

[22. 3. 2019]

Die Götschleuse ist bekanntermaßen seit einiger Zeit für Verkehr über 3,5t gesperrt. Ein Sachverständiger hatte festgestellt, dass die Standsicherheit der Schleuse gefährdet ist. Der Deichverband hatte für die betroffenen Bauern daher den Deichverteidigungsweg zur Befahrung freigegeben, um zumindest teilweise große Umwege zu ersparen.

 

 

 

 

Jetzt  ist aber Besserung in Sicht. Ab Ende April wird die Schleuse saniert, indem ihr ein Stahlkorsett angepasst wird. Dann wird sie nicht nur dem Verkehr standhalten können. Ihre Hauptaufgabe des Hochwasserschutzes bei möglichen  Sommerhochwässern wird sie dann auch in vollem Umfang wieder wahrnehmen können.

Ein Wermutstropfen ist aber die notwendige, etwa zweimonatige Vollsperrung der Schleusenüberfahrt während der Sanierungsphase.

Die Sanierungskosten von etwa 300 000 € wird zunächst der Deichverband tragen. Eine Kostenbeteiligung von verschiedenen Seiten ist aber schon zugesagt.