Deichverband Duisburg-Xanten

[2.3.2020]

Rhein bei Kuiksgrind
Rhein bei Kuiksgrind

Wer in diesen Zeiten über den Rheindeich spaziert, erhält einen Eindruck davon, welche Gefahren vom Rhein ausgehen können.

Im Sommer letzten Jahres hatte der Rhein einen Tiefststand erreicht. Jetzt lässt er mal ein bisschen "seine Muskeln spielen" und zeigt, was in ihm steckt. Zum Glück ist der derzeitige Wasserstand mit 7,50 m noch weit von der ersten Hochwasserstufe entfernt, so dass keinerlei Anlass zur Beunruhigung besteht. (siehe Beitrag Wasserstand)

Deutlich wird aber, dass die Aufgabe des Deichverbandes, den Hochwasserschutz auf hohem Niveau zu gewährleisten, äußerst wichtig ist und die Sanierungsarbeiten an den noch nicht optimalen Deichabschnitten mit Hochdruck weiter gehen müssen und auch werden!

[05.02.2020]

Der Deichverband hat der Idee von Frau Ledwig, in Ihrem Haus einen Kiosk einzurichten, von Anbeginn positiv gegenübergestanden. Ihrem Wunsch, der Geschäftsidee durch das Aufstellen einer Couch auf der Deichkrone eine besondere „Note“ zu verleihen, ist der Deichverband nachgekommen und hat diesem im Rahmen einer Duldung entsprochen.

Frau Ledwig war in mehreren Gesprächen mitgeteilt worden, dass die Duldung jederzeit und ohne Fristwahrung zurückgenommen werden kann und ihr wurden hierfür die entsprechenden Hintergründe ausführlich erläutert.

Leider musste der Deichverband ständigen Alkoholkonsum auf dem Deich konstatieren. Darüber war durch das dem Bedarf angepasste Aufstellen von Bänken, Stühlen und Stehtischen auf der Deichkrone ein ungehindertes Spazierengehen nicht mehr. Durch die von vielen Usern ins Netz gestellten Bilder werden diese Zustände in ausreichender Form belegt. Diese offensichtliche Nichteinhaltung der getroffenen Absprachen durch Frau Ledwig haben den Deichverband veranlasst, im November des vergangenen Jahres die Duldung in schriftlicher Form zurückzunehmen.

Das Handeln des Deichverbandes kam für Frau Ledwig nicht überraschend, da die Situation mehrfach telefonisch und in einem persönlichen Gespräch thematisiert und die Bedenken des Deichverbandes geäußert wurden.

[27.1.2020]

Im Zusammenhang mit der Baumaßnahme "Deichsanierung Wallach" werden entlang der Deichstrecke zur Freimachung des Baufeldes Rodungs- und Fällarbeiten durchgeführt.

In der Ortslage Orsoy wird im Breich der ehemaligen Sommergaststätte Totholz entfernt.

Die Arbeiten beginnen in dieser Woche und sollen bis Ende Februar beendet sein. In beiden Fällen muss leider die Nutzung des Weges auf der Deichkrone in Teilstrecken zeitweise eingeschränkt werden. Der Deichverband bittet um Verständnis für die möglichen Behinderungen.

[15.1.2019]

Sitzung des Erbentages vom 18.12.2019

Regelmäßig im Dezember tritt der Erbentag, das höchste Gremium des Deichverbandes, zusammen, um u.a. den Haushalt des nächsten Jahres zu beschließen. Der Etat für das Jahr 2020 wird im Verwaltungshaushalt (laufende Kosten der Deichunterhaltung und des Verbandes) ca. 950.000 € und im Vermögenshaushalt (Investitionen u.ä.)  ca.8 Mio. € betragen.

In der Sitzung wurden auch die vielfältigen Aufgaben deutlich, die den Deichverband (und hier natürlich in vorderster Linie den Deichgräfen und die Geschäftsführung) im nächsten Jahr weiter beschäftigen werden. Die Erweiterung des Gebietes des Deichverbandes auf all diejenigen Bürgerinnen und Bürger, die durch den Rheindeich geschützt werden, ist dabei eine wesentliche verwaltungstechnische Aufgabe. Aber auch die Sanierungen der Deiche im Bereich Wallach und Baerl/Orsoy wird weiter betrieben. Die Planungen und Vorbereitungen der Deichsanierung Wallach sind dabei schon so weit gediehen, dass bei günstigem Verlauf der weiteren Planung womöglich Ende 2020 mit den vorbereitenden Bauarbeiten begonnen werden kann.

(c) U. Behrens

[7.1.2020]

Wie bekannt ist die Deichsanierung Wallach in intensiver Planung. Vor irgenwelchen Baumaßnahmen sind (nicht nur) aufgrund der Auflagen der Genehmigungsbehörde die ökologischen Auswirkungen zu minimieren. Zu den vorbereitenden Arbeiten gehört z.B. die Versetzung von umweltbedeutsamen Rasensoden mit weiteren Arbeiten in diesem Zusammenhang.

Dazu ist jetzt die Ausschreibung der Arbeiten erfolgt. Näheres findet man >>hier

Angebotsfrist: 15.1.2020